Sie sind hier

Magazin Anderswo

"In Europa kommt man ohne Flugzeug und Auto überall hin"

von
#Reisen, #europa, #Klima, #regional
Eine Frau sitzt auf einer Wiese im Sonnenuntergang, neben ihr liegt ihr Backpacker

Foto: Anderswo / Alastair Humphreys

Durch Europa tingeln und das ganz ohne Auto oder Flugzeug? Das Magazin Anderswo widmet sich dem nachhaltigen Reisen. Im Interview mit Good Travel erklärt Chefredakteurin Regine Gwinner, worauf es dabei ankommt und was das Reisen ohne Flugzeug besonders macht

Seit wann gibt es euer Magazin und was hat euch dazu bewegt, es zu gründen?

Wir haben das Magazin in erster Linie für uns selbst erfunden und für Menschen, die so reisen möchten wie wir: spontan und individuell, mit besonderen Unterkünften, mit Bahn, Fähre, dem Rad oder zu Fuß, nachhaltig, aber ohne Verzicht... Wir erzählen unsere eigenen Geschichten, was wir entdecken und erleben, wo wir stranden, wen wir treffen. Statt das Glück in der Ferne zu suchen, bilden das Magazin Anderswo und die dazugehörige Website die Vielfalt der europäischen Natur und Kultur ab. Bevor wir Anderswo im vergangenen Jahr relauncht haben, gab es 25 Jahre lang das Magazin Verträglich Reisen.

"Ohne Flug und Auto auf den Lofoten, Sizilien und oder in Helsinki"

Seit wann gibt es den Relaunch und welche Intention steckt dahinter?

Das Magazin Anderswo – als Weiterentwicklung von Verträglich Reisen – gibt es seit 2016. Wir haben Anderswo entwickelt, weil wir sehen, dass gerade jüngere Menschen eine große Sehnsucht nach einem Gegenentwurf zum wenig individuellen und eher erlebnisarmen Pauschaltourismus der vorherigen Generationen haben. Hier sehen wir eine große Chance, nachhaltiges Verhalten zu stärken. Dabei fasziniert uns das Antiperfekte, das Raum schafft für einfaches Genießen und für den Idealismus, den nachhaltige Tourismusangebote benötigen.

Auf eurer Website schreibt ihr, eure "Redakteurinnen und Redakteure schreiben aber nicht nur über nachhaltige Mobilität, sondern leben sie auch: beim Reisen mit Bahn und Fähre zu ihren Lieblingszielen in Europa, beim Wandern und Radfahren im In- und Ausland“ zum Beispiel. Welche war eure weiteste Anreise bisher?

Schwer zu sagen, welche Anreise die weiteste war. Was wir aber aus ganz persönlicher Erfahrung sagen können: Dass man in Europa überall hinkommt mit Bus, Bahn und Fähre. Wir waren ohne Flug und Auto auf den Lofoten, auf Sizilien und Kreta, in Andalusien, in Helsinki und St. Petersburg – und wenn wir von unseren Urlauben erzählen, spielt die Anreise immer eine ganz besondere Rolle, weil sie oft der erlebnisreichste Teil des ganzen Urlaubs ist.

"Keine Tabus, sondern ein besonderer Service"

Welche Reiseziele und Urlaubsarten eignen sich am besten für das Reisen ohne Auto? Welche eher weniger?

Wie gesagt, in Europa kommt man ohne Flug und Auto überall hin – gerne in Kombination mit Wandern oder Radfahren. Da ist eher die Frage, wie viel Zeit man der Anreise geben möchte und was man unterwegs alles sehen und erleben möchte. Drei Wochen Islandurlaub mit Schiffsanreise und Zwischenstopp auf den Faröern ist eine andere Reise als Island mit dem Flugzeug.

Sind für euch Reiseziele, die nur mit dem Flugzeug oder Auto erreichbar sind, tabu?

Es gibt so viele Reisezeitschriften, die über Flug- und Autoreiseziele berichten. Da ist der Markt sehr gut gesättigt. Wir sind die einzigen, die einen anderen Blick auf die Reisewelt haben. Wir denken nicht vom Tabu her, sondern versuchen, unseren Leserinnen und Lesern einen besonderen Service zu bieten. Und das sind eher Ziele in Europa, die auch ohne Auto und Flug gut zu bereisen sind. Denn wo sonst auf der Welt finden sich so viele ganz unterschiedliche Urlaubsangebote in nächster Nähe wie in Europa!